Ambulantes Management

Bundeskonferenz Wohnen in Gemeinschaft 2018

Bundeskonferenz Wohnen in Gemeinschaft 2018

Die bundesweite Plattform für das Leben in ambulant begleiteten Wohngemeinschaften


Ambulante Wohngemeinschaften sind im Kommen! Immer mehr Nutzer und Unternehmen wenden sich dieser attraktiven Versorgungsform zu. Auf der Bundeskonferenz Wohnen in Gemeinschaft kamen deshalb am 26. September 2018 führende Köpfe der ambulanten Pflege, insbesondere der Wohngemeinschaftsszene zusammen. Sie diskutierten die aktuellen Entwicklungen und die Zukunft der Versorgungslandschaft.

Lassen Sie sich vormerken: Auch in 2019 soll wieder eine Bundeskonferenz Wohnen in Gemeinschaft stattfinden.
Schreiben Sie einfach eine E-Mail an veranstaltungen@vincentz.net und erhalten Sie das Programm exklusiv vorab.


Das Programm vom 26. September 2018:

10.00 - 10.05 Uhr
Begrüßung
Lukas Sander, Chefredakteur, Vincentz Network

10.05 – 10.45 Uhr 
Wohngemeinschaften in Deutschland: Der Ist-Stand und die Perspektiven
Barbara Steffens, Techniker Krankenkasse (TK), frühere NRW-Gesundheitsministerin

10.45 – 11.05 Uhr 
Qualität und Kosten aus Sicht der Leistungserbringer
Was ist Qualität in Wohngemeinschaften und was brauchen wir dafür?
Claudius Hasenau, Verband "wig – Wohnen in Gemeinschaft"

11.05 – 11.30 Uhr
Kaffeepause

11.30 – 11.50 Uhr
Qualität und Kosten aus Sicht der Kostenträger
WG-Zuschlag, Vergütungssystem, Berliner Modell, Pflegerische und soziale Betreuung
Jörg Müller, IKK classic

11.50 – 12.30 Uhr
Spotlight-Podium - Ohne WG geht’s nicht! Qualität und Kosten für die Nutzer
- Claudius Hasenau, Verband wig
- Jörg Müller, GKV-Spitzenverband
- Barbara Steffens, Techniker Krankenkasse (TK)
Moderation: Lukas Sander, Chefredakteur, Vincentz Network

12.30 – 13.30 Uhr
Aktive Mittagspause mit den Referenten an Thementischen


13.30 – 14.45
Zeitgleich laufende Workshops (Workshop A + B):

Workshop A - Leistungsrecht
Aktuelles aus dem Leistungsrecht für Wohngemeinschaften: SGBV, SGBXI, SGBXII.
Welche Leistungen gibt es für NutzerInnen, wo liegen Probleme im Verordnungsmanagement,
Wünsche an den "Kostenträger Sozialhilfe" und Lösungen im Lichte des PSG III
Prof. Ronald Richter, Rechtsanwalt, RICHTER­RECHTS-ANWÄLTE
Dr. Lutz H. Michel, Rechtsanwalt 

Workshop B - Wirtschaftlichkeit 
Sparmodell Wohngemeinschaft?
Was muss eine Wohngemeinschaft kosten? Wer soll das bezahlen?
Thomas Müller, Steuerberater, ETL
Claudius Hasenau, Verband "wig – Wohnen in Gemeinschaft"

14.45 – 15.00
Kaffeepause

15.00 – 16.15 Uhr
Zeitgleich laufende Workshops (Workshop C + D)

Workshop C - Ordnungsrecht
Aktuelles aus dem Ordnungsrecht: Von "WG oder Heim" bis zum Brandschutz
Abgrenzungsfragen im Einrichtungsrecht, nachhaltige Gestaltung von integrierten Angeboten
("Quartiershäuser & Co."), bauliche Anforderungen und Lösungen
Dr. Lutz H. Michel, Rechtsanwalt 
Dr.-Ing. Marco Kelle, Geschäftsführer, PlanKonzept GmbH

Workshop D - Personal
Personal in Wohngemeinschaften
Wohngemeinschaften als Chance für ambulante Pflegedienste
Christiane Schenk, Teamleiterin soziale Betreuung einer WG
Laura Jostmann, Teamleiterin Pflege einer WG
Claudius Hasenau, Geschäftsführender Gesellschafter APD-Gruppe

16.15 – 16.30
Kaffeepause


Mit freundlicher Unterstützung von:

Logo wig 2
Bundeskonferenz Wohnen in Gemeinschaft 2018



Lassen Sie sich für nächstes Jahr vormerken!

Geschäftsführer, Inhaber und Manager von ambulanten Einrichtungen und Veratwortliche für die Umsetzung von ambulanten Wohngemeinschaften