"Ich und die Pflege": Umfrage unter Pflegekräften

"Ich und die Pflege": Umfrage unter Pflegekräften

Die Unzufriedenheit in der Pflege ist groß: Pflegekräfte bleiben im Durchschnitt nur acht Jahre lang im Beruf. Um herauszufinden, was ihnen fehlt und welche zusätzlichen beruflichen Angebote hier Abhilfe schaffen könnten, hat das Koblenzer Pflege-Startup "curassist" jetzt eine Online-Umfrage für Pflegekräfte gestartet. 

"Ich und die Pflege – die Pflege und ich" ist der Titel der Umfrage, die noch bis zum 12. September 2018 online ist. In etwa zehn Minuten können Pflegekräfte hier ihre Einschätzungen und Meinungen zur Situation im Pflegeberuf abgeben. Die Ergebnisse sollen zeigen, welche neuen Berufsmöglichkeiten eine Antwort auf die Unzufriedenheit in der Pflege bieten können. Zwei Wochen später sollen die ersten Ergebnisse öffentlich gemacht werden.

"curassist"-Gründer Thomas Müller, gelernter Altenpfleger, zeigt sich vor allem interessiert an der Frage, ob sich Pflegende eigentlich gern nach eigenen Vorstellungen selbstständig machen wollen. "Für Pflegekräfte ist es anders als zum Beispiel bei handwerklichen Berufen, in denen man sich problemlos spezialisieren oder mit der eigenen Idee eine Ein-Personen-Gesellschaft gründen kann", so Müller, "in der Pflege ist es ohne Angestelltenverhältnis kaum möglich, sich im Beruf zu verwirklichen."

Die Online-Plattform will Pflegekräfte, die unabhängig von Pflege-Einrichtungen oder -Agenturen arbeiten möchten, bei der Verwirklichung ihrer Ideen unterstützen.