Stationäres Management

Fernkurs - Heimrecht, Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung nach SGB XI und PSG I bis III

Fernkurs - Heimrecht, Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung nach SGB XI und PSG I bis III

VINCENTZ AKADEMIE FERNKURS: Nur das Know-how, das Sie wirklich brauchen – wann und wo Sie wollen!

 

Sie möchten sich fit machen zu relevanten Einzelthemen der Altenhilfe?

 Sie schätzen es, sich ein Thema unabhängig und selbstständig zu erschließen?     

Sie wollen Flexibilität in der Bearbeitung und legen Wert auf ein fundiertes Feedback durch Branchenexperten?


Fachliche Fortbildung – das ist heute eine vielfältige Angebotslandschaft. Das Thema ist häufig rasch klar definiert, aber wählt man nun eine Konferenz, ein Seminar, liest man ein Buch oder entscheidet man sich für ein computergestütztes Angebot? Alles kann Sinn machen und wofür man sich entscheidet, hat direkten Einfluss auf den Lernerfolg.


Mit dem VINCENTZ AKADEMIE FERNKURS haben Sie die Möglichkeit, aus einzelnen Schlüsselqualifikationen genau das Thema zu wählen, in das Sie gerade einsteigen bzw. das Sie vertiefen möchten. Sie eignen sich die Inhalte schriftlich an, sind damit aber nicht alleingelassen: Autorin bzw. Autor des Kurses stehen Ihnen für Rückfragen und Anmerkungen in der Bearbeitungsphase gerne zur Verfügung.


Ihr Nutzen:

✔ 1 Fernkurs = 1 Thema: Hier kaufen Sie kein Themenpaket, aus dem Sie u.U. nur einen Teil benötigen.

✔ 100% Flexibilität: Keine festen Zeiten – Sie starten und bearbeiten, wann und wo es für Sie passt.

✔ Niedrigschwellig: Sie bearbeiten das Thema als klassischen Lehrbrief – umfangreiches technisches Equipment
    oder Anwenderkenntnisse sind nicht vonnöten – eine E-Mailadresse reicht aus.

✔ Sie stehen im Mittelpunkt: Jeder VINCENTZ AKADEMIE FERNKURS beinhaltet Aufgaben – Sie lösen, senden Ihre
    Lösung an die Autorin/den Autor und erhalten eine individuelle Rückmeldung.

✔ Nachhaltigkeit: Das Feedback bewirkt, dass Sie sich auch nach der Lektürephase mit dem Thema beschäftigen.
    Sie werden angeregt, weiter zu denken, sich weiter zu entwickeln.

✔ Guter Rat ist teuer? Nicht unbedingt! Hier erhalten Sie die persönliche Experten-Rückmeldung zum fairen Preis.


Der Ablauf ab Buchung eines VINCENTZ AKADEMIE FERNKURSES:

✔ Unmittelbar nach der Buchung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per Mail.

✔ Innerhalb von 2 Werktagen erhalten Sie den von Ihnen gebuchten Fernkurs bequem an Ihre Mailadresse gesandt.

✔ Zusätzlich geht der Fernkurs als Mappe per Post auf den Weg an die von Ihnen hinterlassene Adresse.

✔ Zur Bearbeitung haben Sie jeweils regulär 1 Monat Zeit - inkl. Lektüre des Fernkuses und Beantwortung der zugehörigen Fragen.

✔ Ihre Antworten senden Sie per Mail direkt an die Autorin/den Autor. Die Adresse erhalten Sie von uns.

✔ Innerhalb von 4 Wochen nach Versenden der Lösungen erhalten Sie das Feedback von der Autorin/dem Autor.

✔ Nach Erhalt des Feedbacks senden wir Ihnen Ihr Teilnahmezertifikat zu.

Fernkurs: Heimrecht, Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung nach SGB XI und PSG I bis III

In diesem Fernkurs wird Ihnen umfassendes Basis-Know-How zur aktuellen Heimgesetzgebung einschließlich WBGV und zum Qualitätsmanagement neuer QPR, PSG I, II und III vermittelt.


Inhalte des Lehrbriefs:

  • 1: Heimrecht aktuell                                                                                                                 
    • 1.1     Heimrecht und Heimgesetz seit der Föderalismusreform 2006          
    • 1.2     Landesheimgesetze und Verordnungen                                                     
    • 1.3     Rolle und Aufgabe der Heimaufsicht                                                           
    • 1.4     Das Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz WBVG                                
  • 2: Qualitätsmanagement in Unternehmen der Altenhilfe                
    • 2.1     Der Qualitätsbegriff in der Altenhilfe                                                            
    • 2.1     Kundenorientierung                                                                       
    • 2.2     Verbesserung und Total Quality Management                                  
    • 2.3     Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung                                
    • 2.4     Zuständigkeiten und Verantwortung im Qualitätsmanagement           
  • 3: Qualitätssicherung nach SGB XI und MDK                             
    • 3.1      Anforderungen des SGB XI an das QM                                        
    • 3.2      Die Pflegequalitätsprüfrichtlinie QPR 2016                                    
    • 3.3      Pflegetransparenzvereinbarung stationär und Bewertungssystem   
    • 3.4      Ablauf und Durchführung von MDK-Prüfungen                                  
    • 3.5      Diskussion um Abschaffung der Pflegenoten                                  
  • 4: Umgang mit weiteren Aufsichtsstellen    
                                    
  • 5: Perspektiven                                                                   
    • 5.1      Pflegestärkungsgesetz I + II                                                          
    • 5.2      PSG III                                                                                            
    • 5.3      Neue Wohnformen im Alter
      • 5.3.1   Wohngruppen und -gemeinschaften
      • 5.3.2   Quartierskonzepte
    • 5.4      Entbürokratisierung in der Altenhilfe                                                                                                                           


Lernaufwand:

ca. 9 Tage zu je 4,5 Stunden (Übungsaufgabe: ca. 6 Stunden)


Technische Voraussetzungen:

  • PC oder Laptop / Netbook zur flexiblen, eigenen Verfügung
  • Microsoft-Office-Programm WORD: Zugriff auf Basis-Anwenderwissen
  • Eigene E-Mail-Adresse, unter der man während des Lehrgangs erreichbar ist
  • Taschenrechner
Laptop

Für wen eignet sich der Fernkurs?

  • Heimleitung
  • Stellvertretung der Heimleitung
  • Wohnbereichsleitung
  • Pflegedienstleitung
  • Qualitätsbeauftragte/r
Referent Fernkurs - Heimrecht, Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung nach SGB XI und PSG I bis III

Uwe Kowalzik,
Jahrgang. 1957, Fachmann für die Zukunftsfähigkeit von Einrichtungen der Altenhilfe

  • Industriekaufmannslehre
  • Zivildienst in der Altenpflege, staatliche Anerkennung als Altenpfleger;
  • 1981 bis 1987 geriatrische Rehabilitation und Altenpflege, nach Stationsleitungskurs Wohnbereichsleiter; nach Qualifizierung "Pflegedienstleitung und Aufgaben in der Krankenhausbetriebsleitung"
  • 1987 bis 1989 Pflegedienstleiter
  • bis 1998 Dozent für berufliche Fortbildung in der Caritas-Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe Freiburg im Breisgau; Qualifizierungen in Klientenzentrierter Gesprächsführung, REFA, Betriebswirtschaft/Controlling, Organisationsberatung und Qualitätsmanagement;
  • 1991 bis 1996 Ausbildungen in Gruppendynamik, Selbstmanagement und Supervision;
  • 1998 bis 2005 eigene Beratungspraxis;
  • 2006 bis 2012 Einrichtungsleiter eines Schwerstpflegezentrums mit Wachkoma- und Beatmungsbereich, Leiter eines Altenpflegeheimes, Vorstand und Geschäftsführer eines Altenhilfeträgers, heute unter anderem Interimsmanager,    Konzeptentwickler, programmverantwortlicher Fortbildungsdozent und Kursleiter in der Caritas Akademie Freiburg, freier Mitarbeiter des Verbandes Katholische Altenhilfe Deutschland VKAD. 



Referenzen:

Umfangreiche Leitungs-, Führungs-, Beratungs-, Qualitäts- und Projektpraxis in allen Bereichen der Altenhilfe; Veröffentlichung zahlreicher Bücher und Beiträge zu Fragen der Führung, Leitung und Personalentwicklung und zu fachlichen Themen; ehemaliger Vorsitzender eines Vereins für eine ambulant betreute Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz; früheres Mitglied des Ständigen Ausschusses und des Landesvorstandes des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes DPWV Baden Württemberg; seit 1996 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Supervision DGSv; ehrenamtlicher Arbeitsrichter.


Arbeitsschwerpunkte:

Interimsmanagement, Konzeptentwicklung, Organisationsberatung, Fort- und Weiterbildung für Menschen und Gruppen in Bildungs- und Beratungsinstituten und in sozialen Organisationen

  • Interimsmanagement
  • Sozial- und Pflegemanagement
  • Führungscoaching und Fortbildungen
  • Projektbegleitung und Teamentwicklung,
  • Einzel-, Leitungs-, Team-, Gruppensupervision,
  • Kommunikations-, Moderations- und Konflikttrainings,
  • Implementierung von Instrumenten der Personalentwicklung,
  • Qualitätsentwicklung nach TQM, DIN ISO und Selbstbewertung,
  • Fortbildungen in Pflegeplanung, Pflegedokumentation und Fachthemen,
  • Fortbildungen zu Demenz und personenorientiertem Ansatz nach Kitwood,
  • Vorbereitung von MDK-Begehungen gemäß QPR und Transparenzvereinbarung,
  • Zahlreiche Fachveröffentlichungen(Verlage WEKA, Raabe, Schlütersche, Vincentz)

• Wie melde ich mich zu einem VINCENTZ AKADEMIE FERNKURS an?
Sie können sich über das Onlineformular des jeweiligen Fernkurses auf der Website www.vincentz-akademie.de,
per Fax an die Nummer 0511 9910-199 oder per E-Mail an Veranstaltungen@vincentz.net anmelden. 

• Wo sehe ich, ob die Buchung erfolgreich war?
Nach Ihrer Online-Anmeldung erhalten Sie eine automatische Bestätigungs-Mail. Diese ist jedoch noch nicht ausschlaggebend
über die Buchung. Nachdem Ihre Anmeldung erfolgreich von uns gebucht wurde, erhalten Sie per Mail eine Anmeldebestätigung
sowie die Rechnung.

• Gibt es über die Teilnahme ein Zertifikat?
Ja, über die Teilnahme an einem VINCENTZ AKADEMIE FERNKURS erhalten Sie ein Zertifikat des Veranstalters. 

• Wann und wie erhalte ich das Zertifikat?
Sie erhalten das Zertifikat im Anschluss an das Feedback der Autorin/des Autors. 

• Kommen Kosten abseits der Kursgebühr auf mich zu?
Nein, abgesehen von der Kursgebühr haben Sie keinerlei weitere Kosten zu tragen.

• Wie kann ich meine Anmeldung stornieren?
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform
(z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen.
Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht bevor Ihnen eine deutlich lesbare Abschrift der Urkunde
ausgehändigt wurde und nicht vor Zugang der ersten Lieferung des Lehrmaterials. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die
rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: s.o.: Ansprechpartner beim Veranstalter Vincentz Network 

• Ich habe noch keine Rechnung erhalten?
Eine Rechnung erhalten Sie direkt nach erfolgreicher Buchung Ihrer Anmeldung per E-Mail oder per Post. Sollten Sie keine Rechnung
erhalten haben rufen Sie uns gerne an oder schreiben uns eine E-Mail. 

• Meine Rechnungsanschrift ist falsch. Wie gehe ich vor?
Wenn Sie Ihre Rechnungsanschrift ändern lassen wollen schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder senden uns ein Fax mit der Angabe
Ihrer Kunden- und Rechnungsnummer und wie die richtige Anschrift lauten soll.

• Ich habe Interesse an weiteren Fernkurs-Themen. Wie erfahre ich, ob/wenn neue Themen angeboten werden?
Als Teilnehmer(in) eines VINCENTZ AKADEMIE FERNKURS werden Sie per Mail automatisch (unverbindlich) über neue Kursangebote informiert.

Fernunterrichtsvertrag

Fernkursbeginn                                       
Der Fernkurs kann jederzeit flexibel begonnen werden.

Fernkursende
Der Fernkurs endet mit der Zusendung des Zertifikats ca. 6-8 Wochen nach Fernkursbeginn.

Fernlehrgangsdauer insgesamt
1 Monat zzgl. 2-4 Wochen Zeit zur Korrektur der Aufgaben durch die/den jeweilige(n) Fernkursautor(in).

Fernkursabschluss
Persönliches Teilnahmezertifikat des Veranstalters. Integraler Bestandteil des Fernkurses ist die Bearbeitung der Übungsaufgaben. Diese sind zu bearbeiten und zur Korrektur durch die jeweilige Autorin/den jeweiligen Autoren einzusenden. Eine Abschlussprüfung findet nicht statt. Autor/Autorin geben ein individuelles Feedback.

Fernkursgebühren (Gesamtkosten)
EUR 236,81 inkl. gesetzlicher MwSt. (= EUR 199,00 netto) Die Zahlung erfolgt nach Rechnungseingang.

Fernkursgebühren
In den Fernkursgebühren enthalten ist ein Lehrbrief sowie die Betreuung durch die Autorin/den Autor im Sinne des Feedbacks auf die von der Teilnehmerschaft eingereichten Aufgaben innerhalb von 4 Wochen nach Einsendetermin. Nach erfolgreichem Absolvieren des Fernkurses erhalten Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Teilnahmezertifikat (mit Hinweis auf die Zertifizierung des Lehrgangs durch die Zentralstelle für Fernunterricht [ZFU]).

Anmeldung
Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt und schriftlich bestätigt.

Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform
(z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht bevor Ihnen eine deutlich lesbare Abschrift der Urkunde ausgehändigt wurde und nicht vor Zugang der ersten Lieferung des Lehrmaterials. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: s.o.: Ansprechpartner beim Veranstalter Vincentz Network

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie und insoweit ggf. Wertersatz leisten. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht  paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise:
Der Wert der Überlassung, des Gebrauchs oder der Benutzung der Sachen oder der Erteilung des Unterrichts bis zur Ausübung des Widerrufs ist nicht zu vergüten (§ 4 Abs. 3 FernUSG). Das Widerrufsrecht erlischt in dem Zeitpunkt, in dem die Vertragsparteien den Fernunterrichtsvertrag vollständig erfüllt haben, spätestens jedoch mit Ablauf des ersten Halbjahres nach Eingang der
ersten Lieferung (§ 4 Abs. 2 FernUSG). 

Gerichtsstandsregelung
Für Streitigkeiten aus diesem Vertrag oder über das Bestehen eines solchen Vertrages ist das Gericht zuständig, in dessen Bezirk der Teilnehmer seinen allgemeinen Gerichtsstand hat.

Zulassung
Der Fernlehrgang ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) unter der Zulassungsnummer 7321717 zugelassen worden.

236,81 €
inkl. 19% MwSt.

Zertifizierung